Rezepte mit Gojibeeren

Ein beliebtes und vor allem unkompliziertes Rezept sind Muffins mit Gojibeeren. Benötigt wird dazu eine Birne, die geschält und geraspelt wird, während der Backofen auf 175 ° vorheizt. Anschließend verrührt man 100 g Butter, 100 g Zucker, ein Ei und ein Päckchen Vanillezucker bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Hinzugegeben werden schließlich 200 g Jogurt und jeweils eine Prise Salz, Zimt und Minze. 150 g Mehl, 2 Teelöffel Backpulver und 80 g gemahlene Mandeln sollten separat miteinander gemischt und anschließend unter die Joghurtmasse gehoben werden. Nachdem die Muffinform mit Butter eingefettet wurde, kann der Teig eingefüllt und die geraspelte Birne darüber verstreut werden. Nach einer Backzeit von etwa 15 - 20 Minuten können die Muffins auskühlen. Wer es ganz süß mag, kann als Verzierung zusätzlich noch Puderzucker oder Honig verwenden.

Schnell zuzubereiten und vor allem im Sommer sehr beliebt ist das Sorbet mit Gojibeeren. Dazu wird einfach 100 cl Wasser mit 100 g Zucker gemischt und aufgekocht. Nachdem die Flüssigkeit wenige Minuten geköchelt hat, kann sie abgekühlen und mit 2 Esslöffel Zitronensaft vermischt werden. Anschließend sollten die Gojibeeren püriert und unter das Zuckerwasser gerührt werden. Je nachdem wie süß das Sorbet werden soll, kann die Masse nun noch mit Puderzucker verfeinert werden, bevor man sie gefrieren lässt. Zum Servieren füllt man ein Glas mit Sekt, Champagner oder Limonade und gibt eine Kugel des Sorbets dazu.

Reis mit Goji-Beeren

Auch wer ein Rezept für ein leckeres Gericht für einen besonderen Anlass sucht, kann hierzu Gojibeeren verwenden. Safranreis mit Mandeln und Gojibeeren ist zum Beispiel mal etwas ganz anderes und trotzdem leicht zuzubereiten. Bei diesem Gericht wird der Reis zusammen mit 2 - 3 Teelöffel Salz eine Nacht lang eingeweicht und auch am nächsten Tag nicht abgespült, sondern ausschließlich in einem Sieb abgetropft. Anschließend lässt man ein Stückchen Butter in einem Topf schmelzen, bevor man eine Zwiebel darin andünsten kann. Sobald diese eine goldgelbe Farbe annimmt, kann der Reis dazugegeben und angebraten werden. Währenddessen werden etwa zwei Messerspitzen Safranpulver mit drei Esslöffel Wasser vermischt und schließlich zusammen mit einer Tasse Gemüsebrühe zu dem Reis dazugegeben. Die Flüssigkeit wird kurz zum Kochen gebracht und schließlich etwa eine halbe Stunde lang bei niedriger Temperatur köcheln gelassen. In der Zwischenzeit kann in einer Pfanne schonmal das Öl erhitzt und zwei Esslöffel Mandeln darin geröstet werden. In der gleichen Pfanne können anschließend die Gojibeeren kurz angedünstet werden. Die warmen Mandeln und Gojibeeren werden beim Servieren über den Reis gegeben.

Ein leckeres und vor ein sehr gesundes Rezept ist auch der Broccoli Salat mit Gojibeeren. Dafür werden die klein geschnittenen Broccolistücke, von denen man etwa 500 g benötigt, für etwa 4 bis 5 Minuten in kochendem Salzwasser eingelegt und anschließend mit kaltem Wasser abgespült. Dann werden etwa 100 g Speck in kleine Würfel geschnitten und in einer Pfanne angebraten, bevor sie mit den Broccolistücken vermischt werden können. Zum Schluss werden etwa 50 g Sonnenblumenkerne, 100 g Gojibeeren und eine Zwiebel, die zuvor in kleine Stückchen geschnitten werden sollte, dazu gegeben. Eine passende Salatsauce lässt sich ganz einfach zubereiten, indem 2 Esslöffel Essig, 3 Esslöffel Zucker und 1 Teelöffel weißer Pfeffer miteinander verrührt und schließlich zu dem Salat gegeben werden. Damit der Salat schön frisch schmeckt, sollte er nach der Zubereitung für kurze Zeit im Kühlschrank gelagert werden.

Wer nicht nur mit Gojibeeren kochen, sondern auch backen möchte, für den ist das Rezept für Goji-Haferplätzchen gut geeignet. Während der Backofen auf 200 ° vorgeheizt wird, kann man gleichzeitig eine Tasse Apfelmus, 180 g Zucker, eine Banane und ein Päckchen Vanillezucker miteinander verrühren. Anschließend werden 60 g gemahlene Walnüsse, zwei Teelöffel Zimt, ein halber Teelöffel Muskatnuss und 125 g Mehl dazugegeben und cremig gerührt. Sobald eine gleichmäßige Masse entsteht, wird diese mit 50 g gehackten Walnüssen, 30 g getrockneten Gojibeeren, 30 g Rosinen und 100 g Haferflocken vermischt. Der Teig kann nun zu kleinen Plätzchen geformt und dann etwa 10 Minuten gebacken werden.

Goji, auch flüssig ein Genuss

Dass Smoothies sehr gesund sind und viele Vitamine enthalten, ist schon lange bekannt. Wenn man statt der üblichen Früchte jedoch Gojibeeren verwendet, erhöht sich die Konzentration der Vitamine um ein Vielfaches, ohne dass sich der Geschmack dabei verschlechtert. Für leckere Goji-Smoothies werden etwa 30 g getrocknete Gojibeeren benötigt, die püriert und schließlich mit 100 ml Orangensaft vermischt werden. Zusätzlich mixt man der Flüssigkeit 100 g von anderen, beliebigen Früchten hinzu. Besonders gut eignen sich Erdbeeren, Melone und anderes süßes Obst.

Ausgewählte Nahrungsergänzungsmittel, Pulver, Dragees, Kapseln und Bücher rund um die Goji-Beere finden Sie in unserem Goji-Berries-Shop.





Reisetipps:

Ein wahrhaft magischer Ort am Fuße des Matterhorns, dem schönsten Berg der Welt: Zermatt

Die Kreativ- und Lifestyle-Metropole Afrikas und für viele die faszinierendste Stadt der Welt: Kapstadt

Mehr Glitzer und Glamour geht nicht: Las Vegas